Am 7. September 1921 gründeten 7 Briefmarkensammler im Gasthaus Jägerstüble in der Feldbergstrasse in Lörrach den Briefmarken-

sammlerbund Lörrach.

Im 3. Reich entstand die alles umfassende "KdF. Organisation".

Ab 1941 lebte der Verein als Kreis-Sammlergruppe Lörrach weiter.

Die Wiedergeburt des Vereins:

Die Siegermächte verboten sämtliche Zusammenkünfte, Begegnungen und Versammlungen. Eine Vereinstätigkeit war nicht erlaubt.

Die Neugründung fand am 16. Oktober 1948 mit 32 alten Sammlerfreunden statt.

Am 1. Oktober wurde eine Jugendgruppe mit 20 Jugendlichen gegründet. Die Rheinfelder Sammlergruppe trat 1951 geschlossen dem Sammlerbund Lörrach bei. Der Höchststand von 288 Mitglieder wurde 1966 erreicht. Heute hat der Verein noch 81 Mitglieder. 2011 wurde das 90jährige Jubiläum gefeiert.

Seine erste Ausstellung veranstaltete der Sammlerbund 1924 im Gasthaus Krone, das 1955 abgerissen wurde. Das Briefmarkensammeln erfreute sich in den 1920er Jahren steigender Beliebtheit. Während der Diktatur sollte der Verein dem Nazi-Freizeitverband "Kraft durch Freude" beitreten, wogegen er sich lange wehrte, 1941 aber seinen Widerstand aufgeben musste. Während dieser Zeit schlossen sich auch Mitglieder an, die gar keine Briefmarken sammelten, aber die Mitgliedschaft im harmlosen Briefmarken-Sammlerbund als Nachweis der geforderten Mitgliedschaft in einer NS-Organisation benutzten.

Wegen der KdF-Mitgliedschaft war die Vereinstätigkeit nach dem Krieg zunächst nicht mehr erlaubt. 1948 wurde der Verein neu gegründet. Vom 5. bis 8. Mai 1961 veranstaltete er in der Stadthalle die Südwestdeutsche Briefmarkenausstellung mit 4000 Besuchern. 1971 wurde das 50-jährige Bestehen groß gefeiert. Mehrmals organisierte der Verein große Ausstellungen, so 1977 im Hauptpostamt Lörrach oder 1981 in der Stadthalle.

Coronabedingt findet die 100 Jahr Feier des B.S.B. Lörrach erst am 18 Mai 2022 statt. Mit einer Ausstellung im Hebelsaal des

Dreiländermuseums in Lörrach mit einem anschließenden Festessen im Gasthaus Kranz. Der Verein durfte viele geladene

Gäste aus der Regio begrüßen.

 

Das Sammeln ist dem Menschen angeboren, und so wird auch das Briefmarkensammeln nicht aussterben, zumal es ein lehrreiches Hobby ist, das auch etliche Frauen in unserem Verein begeistert.